Die Omnipathie ® für Mensch und Tier  ist eine 3 – Jährige Ausbildung , welche einzigartig in Österreich ist, und nur von Ute Pfersmann  mit  sehr viel Praxiserfahrung im Zentrum Eichthal angeboten wird. Der Abschluß  erfolgt mit Zertifikat und Lizenz.

 

Allgemein zur Omnipathie®

Die Omnipathie® ist eine feine energetische Korrekturmethode, die von Frau Ute Pfersmann aus der Cranio-Sacralen  Osteopathie entwickelt wurde. Sie kann gleichermaßen für Mensch und Tier angewandt werden. Bei der Omnipathie®-Behandlung werden keine mechanischen, manuellen oder gewaltsamen Eingriffe vorgenommen,  also kein Verrenken oder Verreißen.
Es wird dem Klienten ermöglicht, sichwährend einer Behandlung auf körperlicher,  geistiger,
seelischer und energetischer Ebene zu entspannen.

 

Geschichte:

Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelte in Amerika die Osteopathie und sein Schüler Dr. William Garner  Sutherland (1873-1954) entdeckte den Cranialen Impuls und etablierte damit die Cranio Sacral Osteopathie für den  Menschen. Ute Pfersmann verfeinerte die Cranio Sacralen Techniken und erfand als Erste in Europa energetische  Behandlungsmethoden für Pferde, Hunde, Katzen und sonstige Wirbeltiere. Sie bezeichnete diese zusammenfassend als  die Omnipathie®.  Nähere Informationen zu dieser Ausbildung erhalten Sie auf der Homepage www.omnipathie.at

 

Methode:

Jedes Gehirn atmet, dehnt sich 8-12 mal pro Minute aus und zieht sich wieder zusammen. Dabei wird für den geschulten  Omnipathen am Schädel eine Bewegung, der sogenannte Cranialimpuls, spürbar. Der sanfte Rhythmus der  „Gehirnatmung“ wird auf den gesamten Körper übertragen und kann damit überall gespürt werden.  Der Cranialimpuls gewährleistet eine gute Sauerstoff- und Blutversorgung des Gehirns. Dadurch wird der Stoffwechsel des  gesamten Körpers über die vom Hirn und Rückenmark ausgehenden Nervenbahnen geregelt. Damit beeinflusst das cranio- sacrale System des Körpers den Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle und so den gesamten Organismus.  Im Falle eines Traumas, durch einen Unfall, Sturz, Schock oder anderen einschneidenden psychischen und physischen  Ereignissen wird der Cranialimpuls gebremst und möglicherweise verändert.

 

Ziel:

Das wesentliche Ziel der Omnipathie® ist die Gesunderhaltung des Menschen oder Tieres. Blockaden in Knochen, Gelenken, Bindegeweben, Muskeln und Hirnhäuten werden von den sensiblen Händen eines  Omnipathen aufgespürt und korrigiert.  Die Omnipathie® reguliert mit sanften, energetischen Griffen die verschobenen Teile, bevor ernsthafte Störungen  auftreten. Sie ist daher eine ideale Gesundheitsvorsorge für Mensch und Tier und mit anderen alternativen oder schulmedizinischen  Methoden gut kombinierbar. Die Omnipathie® als ganzheitliche Methode setzt sich des weiteren zum Ziel, die Mobilität des Körpers wieder  herzustellen und aktiviert dessen Selbstheilungskräfte.

Die Omnipathie® erstellt keine Diagnosen im schulmedizinischen Sinn und ersetzt daher  auch keinen Arztbesuch. Alle körperlichen Beschwerden müssen schulmedizinisch abgeklärt  sein.

 

Kontakt:

Petra Gastl

info@pferdinharmonie.at

+43650 866 72 52

 

weitere Infos unter oder Informationen zu Omnipathen in Ihrer Nähe:

Zentrum Eichthal
Ute Pfersmann
www.omnipathie.at 

 

 

 

 

 

 KURSE und Termine 2019

share it to your friends