Reiten in Balance und Harmonie


Gymnastizieren - eine Trainingsgrundlage

Die wichtigste Arbeit mit dem Pferd  ist die Gymnastizierung.

Dabei spielt es keine Rolle ob man freizeitmäßig,
im Dressur-, Gangpferde-, Spring- oder Vielseitigkeitssport reitet.

Jedes Pferd muss gut geritten und gymnastiziert werden, damit es fähig ist, seinen
Reiter zu tragen, ohne dabei körperlichen Schaden zu nehmen.


Was bedeutet Gymnastizieren ?

Der Begriff „Gymnastizieren“ beinhaltet lockern,
dehnen und geschmeidig machen des gesamten Pferdes. Das
Pferd fühlt sich wohl, lässt den Hals fallen und hebt den Rumpf nach oben, die Kruppe schwingt, der Schweif pendelt locker hin und her.

 

Die Skala der Ausbildung wird groß geschrieben.

Zur Durchlässigkeit führen die Punkte

Takt, Losgelassenheit, Schwung, Geraderichten und die Versammlung.

Ein Pferd durchlässig zu bekommen heißt nichts anderes als es zu gymnastizieren.

 

  • Ich zeige euch Übungen zur korrekten Gymnastizierung, und erkläre die Auswirkungen, wenn ein Pferd nicht ausreichend gedehnt und gebogen wird.
  • Wie Pferdebesitzer vom Boden aus die Pferde mobilisieren können, Balance verbessert wird, der Rücken gestärkt und die Durchlässigkeit gefördert wird.

 

 

 

 

 

 KURSE und Termine 2019

share it to your friends